IGW e.V.

Moschee Hausordnung

Dies ist die Hausordnung der Islamischen Gemeinschaft Würzburg (IGW), an die sich alle Besucherinnen und Besucher der IGW halten müssen.


  • Die Moschee wird zu allen Gebetszeiten geöffnet sein und ca. 30 Minuten nach dem Nachtgebet wird sie geschlossen.
  • Die Übernachtung in der Moschee ist verboten. Ausgenommen sind die Gast-Imame.
  • Die IGW trägt für die Garderobe sowie andere Wertsachen keine Haftung.
  • Jede Besucherin und jeder Besucher hat den, für eine Moschee gebührenden Respekt zu bewahren.
  • Eltern haften für ihre Kinder und tragen die Verantwortung dafür, dass ihre Kindergegenüber der Moschee respektvoll sind. Dies gilt insbesondere während den Gebeten und den Predigten.
  • Die Sauberkeit der Moschee ist ein Anliegen jeder Besucherin und jedes Besuchers, denn sie gehört zu den Grundprinzipien des Islams.
  • Weiterhin werden alle darum gebeten sparsam mit Wasser umzugehen.
  • Die Aufnahme in jeglicher Form (Foto, Video, Audio, etc.) sowie das Verteilen und Aufhängen von Schriften, ist nur mit Genehmigung des Vorstandes der Islamischen Gemeinschaft erlaubt.
  • Ebenfalls sind das Sammeln von Spenden und die Durchführung von Veranstaltungen nur mit Genehmigung des IGW-Vorstandes erlaubt.
  • Der gebotene Respekt gegenüber der Moschee muss eingehalten werden. Daher sind die islamischen Gebote über die Bekleidung zu beachten.